Informationen für Studierende

Prüfungsleistung

Es ist eine Belegarbeit im Umfang von 8 Textseiten (Bachelor- und Diplom-Studierende) / 10 Textseiten (Master-Studierende) - exklusive Deckblatt und Verzeichnisse - zu einer der Veranstaltungen zu erstellen.

Ansatzpunkt für Ihre Belegarbeit sollte sein:

  1. die Bearbeitung eines der besprochenen aktuellen Probleme mit wissenschaftlichen Methoden oder
  2. die Systematisierung und ggf. Weiterentwicklung der divergierenden (wissenschaftlichen) Meinungen zu diesem Problem.

Aufgrund der Komplexität und Heterogenität des Corona-Themas empfehlen wir Ihnen sich auf einen Teilaspekt folgender Fragestellungen zu beziehen und diesen noch weiter einzugrenzen:

(1) Welche Schlaglichter wirft die Corona-Krise auf schon existierende soziale Verwerfungen in unserer Gesellschaft? Was bedeutet in dem Zusammenhang Systemrelevanz? Welchen Wert misst unsere Gesellschaft wem bei und ist dies „gerechtfertigt“? Wer muss sich dem täglichen Infektionsrisiko aussetzen, damit andere zuhause bleiben können? …

(2) Braucht es einen übergreifenden Diskurs über die langfristige und sozial gerechte Finanzierung der Corona-Ausgaben/Folgekosten? Wie viel dürfen wir zukünftigen Generationen aufbürden, müssen wir den jetzigen Sozialstaat generationengerecht umgestalten und/oder Vermögende sowie multinationalen Konzerne an den Kosten beteiligen? …

(3) Inwieweit müssen im Zuge dieser Corona-Krise vorherrschende Prämissen unseres westlichen Lebensmodells neu definiert werden? Die Klimakrise „läuft parallel“ weiter: Wie hoch ist der Preis des Nichthandelns im Vergleich zu den Kosten des Handelns? Nutzen wir das vorübergehende Herunterfahren der Weltwirtschaft um den Neustart auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz ausrichten – kann es überhaupt ein Zurück zu „permanentem Wachstum“ und bisherigem westlichen Konsumverhalten geben? .…

Wenn Sie Ihre Belegarbeit zur USA-Wahl schreiben möchten, dann empfeheln wir die Orientierung an folgenden vier Themenkomplexen, welche Sie dann selbstständig weiter eingrenzen:

(1)  Die Republikaner und Trump: Wie weiter mit den amerikanischen Parteien? Trump geht, der Trumpismus bleibt. Was ist eigentlich der Trumpismus? Welche Bestandteile sind wichtig? Wie charakterisieren wir den Politikertypus Trump? Wie tief ist er im konservativen Lager verankert? Die Republikaner vor der Spaltung? Welche Langezeitwirkung des 6.1.2021 (Erstürmung des Capitols) sind bzgl. der amerikanischen Erinnerungskultur denkbar?

(2)  Die Demokraten und Biden: Sie sind nicht mehr die Partei der Clinton- und auch nicht mehr der Obama-Zeit. Was bedeutet das für die Regierungszeit eines Mainstream-Demokraten wie Biden? Was für Veränderungen können wir von Biden erwarten – in Bezug auf Corona, Migration, Rassismus, Multilateralismus, Klimapolitik? Die Demokraten haben die Mehrheit in beiden Kammern - wie wird sich das auf die Zusammenarbeit mit den Republikanern auswirken? Wie kann Biden sein Versprechen einlösen, das Land zu einen, wenn es auch in der demokratischen Partei widerstreitende Flügel gibt, inklusive solcher, die sich hart von den Republikanern abgrenzen? Welche Rolle hat Kamala Harris - was ist von ihr zu erwarten mit ihrer Biografie und ihrem Charisma in Bezug auf einen alten weißen Präsidenten, der sich als Mann des Übergangs sieht?

(3)  US-Außenpolitik und Veränderungen der transatlantischen Beziehungen: Was hat sich schon vor Trump verändert, was hat sich mit Trump noch stärker verändert? Was wird bleiben - was wird wieder enger werden? Strategische Rolle Europas in der Sicht Washingtons. Auswirkungen auf die Beziehungen zw. China-Rußland und zu Nahost/Iran. Multilateralismus. Wirtschaftliche Beziehungen (Gas, Strafzölle), wissenschaftliche-kulturelle Beziehungen zu Europa.

(4)  Sozial Media/Tech-Firmen/Medienökonomie: Auswirkung der Mechanismen der Social-Media-Algorithmen auf politische Kultur? Verschwörungstheorien, negative Nachrichten bringen Reichweite. Neue Stichworte in der Mediendebatte, wie postfaktische Gesellschaft, Fake News, alternative Fakten/ Blasen-Bildung in Mediennutzung...Demokratisierung des Web? Opportunismus der Tech-Firmen bei der Sperrung der Trump-Kanäle jetzt, nachdem sie vorher finanziell und aufmerksamkeitsökomisch sehr von ihm profitiert haben?

Achten Sie darauf eigene Gedanken einzubringen und diese von "fremden Sachverhalten" zu trennen bzw. korrekt darzustellen und zu kennzeichnen (Einhalten der Zitier-, Quellen- und Literaturangaben). Alle Anforderungen und Hinweise zum Wissenschaftlichen Schreiben finden Sie in unserem OPAL-Selbstlernkurs "Wie schreibt man eine Hausarbeit?".

Bitte nutzen Sie die Formatvorlage der Hochschule (siehe Download) und senden Sie die Belegarbeit im PDF-Format an folgende E-Mail-Adresse: ikks@hs-mittweida.de

Spätester Abgabetermin ist der 28. Februar 2021.

Informationsveranstaltung

Gern beantworten wir Ihre Fragen im Rahmen eines Zoom-Meetings am 11.01.2020 von 11:00 bis 12:00 Uhr. Den Einwahllink erhalten Sie nach der Einschreibung in den Kurs.

Einschreibung zur Prüfung

Die Einschreibeliste vom 01.01.2021 bis 29.01.2021 geöffnet.
Nur wenn Sie in die Prüfung eingeschrieben sind können Sie eine Note erhalten. Bitte beachten Sie auch, dass eine Prüfungseinschreibung zur Abgabe verpflichtet!

Anerkennung

Der Besuch der Veranstaltungsreihe wird im Modul Studium Generale angerechnet.
Die Anerkennung kann auch unter den genannten Modulbezeichnungen erfolgen:
  "Aktuelle Diskurse" (SW und SB)
  "Werteorientiertes Handeln" (BW)
  "Blickpunkt Rassismus" (IF)
  "Wissen & Gesellschaft" (MB, LT, ME)