Reflektiertes Ehrenamt

... insbesondere in Zeiten von Corona

Das IKKS honoriert zivilgesellschaftliches Engagement der Studierenden innerhalb und außerhalb der Hochschule als anrechenbare Leistung (2,5 ECTS) im Rahmen des Anerkennungsverfahrens "Reflektiertes Ehrenamt" im Modul Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen / Studium Generale.

In der derzeitigen Ausnahmesituation möchten wir das Engagement von Studierenden im Kampf gegen Covid-19 besonders würdigen, denn es handelt sich um eine "Leistung zur sozialen Kapitalbildung und Persönlichkeitsentwicklung, schließlich werden Schlüsselkompetenzen nicht nur im Seminarraum erworben, sondern dort, wo sie vor allem gebraucht werden: mitten im gesellschaftlichen Leben" - so Prof. Stefan Busse, wissen-schaftlicher Direktor des IKKS.

Wie bisher auch muss Ihre Tätigkeit von einer/einem Verantwortlichen des Verbandes / Gremiums / der Organisation schriftlich bestätigt werden. Anrechnungsfähig sind sämtliche ehrenamtliche (also unbezahlte) Hilfs-/Betreuungs-/Pflegetätigkeiten beim Roten Kreuz, THW, ASB, der Tafel, städtischen Einrichtungen, etc. aber auch Tätigkeiten als Erntehelfer/in oder in der Nachbarschaftshilfe - vom Einkaufsdienst über Schülernachhilfe bis zum Nähen von Schutzmasken.

Neu ist, dass wir die Mindestlaufzeit von einem Jahr aussetzen: Die Tätigkeit sollte aber regelmäßig und bisher mindestens im Umfang von 40 Stunden ausgeübt worden sein. Die Bestätigung reichen Sie dann zusammen mit einem formlosen Antrag (E-Mail) bei mir ein und ich prüfe Ihre Angaben.

Danach erstellen Sie ein Reflexionsprotokoll im Umfang von 5 Seiten, in welchem Sie die Ziele der ehrenamtlichen Tätigkeit, die Erreichung dieser Ziele und die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für Ihren weiteren (beruflichen) Lebensweg in Bezug auf den Erwerb von Schlüsselkompetenzen kritisch reflektieren. Die Instruktion finden Sie hier zum Download.

Abschließend vereinbaren wir einen Termin für ein Reflexionsgespräch (30 Minuten), welches über jit.si stattfindet. Ihre Note melde ich dann umgehend ans Prüfungsamt. Eine vorherige Einschreibung zur Prüfung ist nicht erforderlich.

Natürlich können Sie sich auch weiterhin Ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten im Rahmen von Gremien- und Verbandsarbeit innerhalb und außerhalb der Hochschule anerkennen lassen. Als ehrenamtliche Tätigkeit gilt der unentgeltliche Einsatz über mindestens 1 Jahr oder das Engagement in einem begrenzten Projekt in den Bereichen:

  • Soziales und Gemeinschaft (z.B. Wohlfahrtsvereine, Freiwillige Feuerwehr)
  • Kultur (z.B. Kulturvereine)
  • Umweltschutz (z.B. Umwelt- und Naturschutzvereine)
  • Politik und Internationales (z.B. Gewerkschaften, Austauschprogramme)
  • Hochschulselbstverwaltung (z.B. Fakultätsrat, Studentenrat)