Projekt

Entwicklung innovativer Verfahrens- und Betriebsmittelmodelle sowie Qualifizierungskonzepte für die ressourceneffiziente Fertigung hochbeanspruchter Bauteile –Nachwuchsforschergruppe MoQuaRT

Projektleiter:

Prof. Dr.-Ing. Leif Goldhahn

Beteiligte Professoren: 

Prof. Dr.-Ing. Leif Goldhahn (Produktionsinformatik)
Prof. Dr.-Ing. Eckhard Wißuwa (Fertigungstechnik)

Prof. Dr. rer. nat. Frank Köster (Verfahrenstechnik/Oberflächentechnik) 

Projektteam:

M.Eng. Robert Eckardt (Produktionsinformatik)
B.Eng. Rico Krumbiegel (Fertigungstechnik)
M.Eng. Michael Markus (Verfahrenstechnik/Oberflächentechnik)
Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Roch (Produktionsinformatik)
Dipl.-Ing. (FH) Christina Pietschmann (Produktionsinformatik)
M.Eng. Rico Matthes (Fertigungstechnik)
B.Eng. Philipp Hinkeldey (Fertigungstechnik)
B.Eng. Florian Berger (Fertigungstechnik)
 

Laufzeit:

2016 - 2019

Projektträger:

Europäischer Sozialfonds (ESF) und Freistaat Sachsen

 


Kurzbeschreibung

Ziele:

  • Erarbeitung von Teilmodellen zur Beschreibung spezifizierter Verfahren mit der notwendigen technologischen Präzision für:
    • spanende Bearbeitung rotationssymmetrischer Bauteile
    • elektrochemische Beschichtung 
    • die Beschreibung und Bewertung von Ressourcenverbräuchen sowie geeigneter Qualifizierungskonzepte zur Verbesserung der Ressourceneffizienz
  • Verknüpfung der Teilmodelle in einem gesamtheitlichen Modell
  • Ableitung eines Verfahrens inkl. Konzepten und dessen Validierung an praktischen Beispielen
  • Reduzierung des prozessbedingten Ressourceneinsatzes mit dem positiven Nebeneffekt einer nachhaltigen Senkung des Kohlenstoffdioxid (CO2)- Ausstoßes
  • Substitution gesundheitsgefährdender Substanzen
Lösungsansatz Nachwuchsforschergruppe MoQuaRT

To top

Vorgehensweise:

  • Anforderungsanalyse und Zielspezifizierung inkl. Musterteilbestimmung
  • Erarbeitung von Teilmodellen inkl. spezifizierter Fertigungsverfahren zur Bewertung der jeweiligen Ressourcenbedarfe sowie Auswahl alternativer Fertigungsverfahren 
  • Ableitung eines Gesamtmodells zur Abbildung der verfahrensspezifischen Ressourcenbedarfe
  • Entwicklung und Nutzbarmachung der Qualifizierungskonzepte auf der Grundlage des Gesamtmodells für die Anwendung in der sächsischen Industrie
  • Veröffentlichung, Diskussion und Dokumentation der Projektergebnisse

To top

Das Nachwuchsforscherprojekt „Entwicklung innovativer Verfahrens- und Betriebsmittelmodelle sowie Qualifizierungskonzepte für die ressourceneffiziente Fertigung hochbeanspruchter Bauteile –MoQuaRT“ wird von der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen gefördert.

         

To top