Institut für Technologie- und Wissenstransfer (ITWM)

 

Neu: Institut für Wissenstransfer und Digitale Transformation (IWD)

Ab 01. September 2018 hat die neue zentrale wissenschaftliche Einrichtung Institut für Wissenstransfer und Digitale Transformation (IWD) ihre Tätigkeit aufgenommen. Das bisherige Institut für Technologie- und Wissenstransfer (ITWM) wird in das IWD integriert. Bis zum Ende des Jahres 2018 werden der Institutsrat und der Direktor des IWD gemäß Ordnung gewählt. Das Rektorat hat bis dahin Professor Gerhard Thiem als Interimsdirektor bestellt. Unter seiner Leitung werden die Leistungen des bisherigen ITWM fortgeführt.  mehr

Nach oben

Transferschnittstelle: Hochschule und Wirtschaft

Das „Institut für Technologie- und Wissenstransfer Mittweida“ (ITWM) versteht sich als zentrale Transferschnittstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft. Es ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Mittweida nach § 92 SächsHSFG. Es widmet sich als interdisziplinäre wissenschaftliche Einrichtungen satzungsgemäß der fakultätsübergreifenden Kooperation in Lehre und Forschung, individualisierten Qualifizierungsverfahren für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie dem Wissens- und Technologietransfer allgemein.

Am ITWM können externe Hochschulprüfungen nach § 37 SächsHSFG und weiterbildende Studien gemäß §38 SächsHSFG sowie fachgebietsübergreifende Studiengänge absolviert werden.

Nach oben

Leistungsangebote

Das ITWM bietet folgende Leistungen an:

  • Unterstützung von Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschule, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen
  • Informationen über Forschungsförderung sowie Fördermöglichkeiten für gemeinsame Projekte von Unternehmen und Hochschulen (EU, Bund, Land, ESF)
  • Beratung zur nachhaltigen Entwicklung netzgestützten Lehrens und Lernens an sächsischen Hochschulen
  • Entwicklung, Management und Betreuung interdisziplinärer Studienangebote
  • Akquise und Koordinierung von Projekten zur ESF-Richtlinie „Hochschule und Forschung“, insbesondere zu den Artikeln
    X. Anpassungsqualifikationen und XIV. Postgraduale Angebote unter Einbeziehung von E-Learning.

Nach oben