Institut für Technologie- und Wissenstransfer (ITWM)

 

Transferschnittstelle: Hochschule und Wirtschaft

Das „Institut für Technologie- und Wissenstransfer Mittweida“ (ITWM) versteht sich als zentrale Transferschnittstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft. Es ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Mittweida nach § 92 SächsHSFG. Es widmet sich als interdisziplinäre wissenschaftliche Einrichtungen satzungsgemäß der fakultätsübergreifenden Kooperation in Lehre und Forschung, individualisierten Qualifizierungsverfahren für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie dem Wissens- und Technologietransfer allgemein.

Am ITWM können externe Hochschulprüfungen nach § 37 SächsHSFG und weiterbildende Studien gemäß §38 SächsHSFG sowie fachgebietsübergreifende Studiengänge absolviert werden.

Nach oben

Leistungsangebote

Das ITWM bietet folgende Leistungen an:

  • Unterstützung von Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschule, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen
  • Informationen über Forschungsförderung sowie Fördermöglichkeiten für gemeinsame Projekte von Unternehmen und Hochschulen (EU, Bund, Land, ESF)
  • Beratung zur nachhaltigen Entwicklung netzgestützten Lehrens und Lernens an sächsischen Hochschulen
  • Entwicklung, Management und Betreuung interdisziplinärer Studienangebote
  • Akquise und Koordinierung von Projekten zur ESF-Richtlinie „Hochschule und Forschung“, insbesondere zu den Artikeln
    X. Anpassungsqualifikationen und XIV. Postgraduale Angebote unter Einbeziehung von E-Learning.

Nach oben