News/ Workshops/ Veranstaltungen

Startschuss für die berufsbegleitende Weiterbildung 4.0

Ab Mai diesen Jahres bietet die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement einen ersten berufsbegleitenden Weiterbildungskurs rund um das Thema des Innovationsmanagements im Zeitalter der digitalen Transformation an. Dieser Kurs richtet sich an alle Personen, die Innovationsprozesse gestalten, Produkte entwickeln und dabei mit aktuellen Methoden sowie Technologien arbeiten wollen. Das Angebot ist auf der Homepage des An-Institutes für Weiterbildung und Transfer (TUCed GmbH) zu finden.

Schauen Sie vorbei unter: https://www.tuced.de/sk-imdt/

Im Rahmen von Open Engineering ist der berufsbegleitende Weiterbildungskurs unter den Maßstäben des Einsatzes neuer kollaborativer Technologien entwickelt und erprobt worden. Berücksichtigt wurden die Bedarfe von KMU der Region sowie der Faktor Vereinbarkeit von Weiterbildung, Beruf und Familie. Die Teilnehmenden des Kurses sind eng in die Community eingebunden, lernen gemeinsam sowie voneinander in einer flexiblen, orts- und arbeitsplatzunabhängigen Atmosphäre und stehen im Austausch mit Experten und Mentoren.

An das Projekt Open Engineering schließt eine zweite Förderphase Open Engineering 2 an, in der weitere Inhalte für Ingenieure zu den Themenfeldern Technologie-, Innovations- und Dienstleistungsmanagement entstehen werden. Ziel ist eine moderne, arbeitsplatznahe berufsbegleitende Weiterbildung zu schaffen, die sich aller Vorzüge neuer Technologien bedient und für kontinuierliches Lernen nutzt. Bis zur Fertigstellung des Master Innovation Engineering folgen Nanoseminare u.a. zu den Themen Kreativitätstechniken, Usability Engineering und interaktive Wertschöpfung.

Nach oben

Abschlussworkshop "Open Engineering"

Der Abschlussworkshop des Verbundvorhabens „Open Engineering“ am 16. November 2017 stand unter dem Titel „Flexibilität, Öffnung, Vereinbarkeit - Neue Wege der beruflichen und akademischen Weiterbildung!“.

Das Team der Verbundpartner Hochschule Mittweida (HSMW) und Technische Universität Chemnitz (TUC) präsentierte die Ergebnisse der ersten Förderphase des Wettbewerbs „Offene Hochschulen“ und diskutierte gemeinsam mit zahlreichen Interessierten aus Wissenschaft und Wirtschaft über offene Fragen und Herausforderungen im Rahmen verschiedener Projektschwerpunkte. 

Eine zusammenfassende Dokumentation des Workshops finden Sie hier.

Ergebnisse der Verbundpartner HSMW und TUC

Ergebnisse des Projektes „Offene Hochschule Zwickau“ 

Ausblick auf 2. Förderphase

Ergebnisse der Thementische

Im Rahmen des Abschlussworkshops bot sich für die Teilnehmenden die Möglichkeit, an vier verschiedenen Knowledge-Café-Thementischen teilzunehmen und in einer offenen und kreativen Konversation neue Lösungsansätze für die jeweiligen Frage- und Problemstellungen zu entwickeln. 

Stefanie Rockstroh, TU Chemnitz

Nach oben

Workshopreihe "WE IMPROVE STUDYING"

Unsere Arbeiten in der Gestaltung und dem Einsatz online gestützter Lehrmodule mit Blended Learning haben gezeigt, dass sich für die Studierenden das Lernen erleichtern lässt. Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung der Lehr- und Lernplattform OPAL verweisen auf eine positive Bestätigung im Lernprozess der Studierenden.

Unsere Workshop-Reihe zeichnet sich durch eine praxisnahe Einführung und beispielhafte Anregungen aus unterschiedlichen Studiengebieten zum Thema Blended Learning aus. Wir beginnen die Reihe mit einer Einführung in das Thema und widmen die folgenden Veranstaltungen speziellen Lehrformaten.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Lehren und Lernen durch online-gestützte Formen innovativer gestalten: Wir unterstützen, begleiten und beraten Sie in Fragen der Umsetzung Ihrer konkreten Lehrvorstellungen. Wichtig erscheint uns dabei: Wie können Sie mit unserer Hilfe Ihre didaktischen Methoden in verschiedenen Veranstaltungsformaten mit Blended Learning verändern?

Nutzen Sie unser Angebot, mit erfahrenen Dozenten in der Anwendung von E-Learning ins Gespräch zu kommen und neue Ansätze für Ihre Lehre zu generieren.

Folgende Workshops bieten wir Ihnen an:

Eröffnung 27. September 2017| 14.00:15.30 Uhr| Raum 5-315A 

  • Lernen Sie Möglichkeiten online-gestützter Lehre an der HSMW kennen!
  • Gewinnen Sie Anregungen für Ihre eigene Lehre durch Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Studiengängen
  • Diskutieren Sie mit unseren Expertinnen: Prof. Dr. Regina Fischer, Dr. Dagmar Israel und Marika Claus M.A. zu Anwendungen für ein erfolgreicheres Studium

Dokumentation des Eröffnungsworkshops am 27.09.2017

Wenn Lehre online geht. Erweiterung der Vorlesung mit Blended Learning.          04. Oktober 2017| 14.00:15.30 Uhr| Raum 5-315A 

  • Digitalisierung von Lehrmaterialien und Einfügen ergänzender Unterlagen in OPAL

Vertiefendes Lernen interaktiv unterstützen. Hilfe für Seminare, Übungen und Praktika an die Hand geben. 11. Oktober 2017| 14.00:15.30 Uhr| Raum 5-315A 

  • Möglichkeiten erweiterter Angebote für Seminare, Übungen und Praktika
  • Möglichkeiten, Aufgaben bereitzustellen und Arbeitsergebnisse einzureichen mit digitalen Lernmedien
  • Praktika vor- und nachbereiten sowie zusätzliche Lern- und Wissensinhalte anbieten

Individuell statt pauschal. Mit Blended Learning individuelles Selbststudium optimieren. 18. Oktober 2017| 14.00:15.30 Uhr| Raum 5-315A 

  • Lernbegleitung und Lernreflexion durch individuelle Arbeitsaufträge in OPAL

Erfolg im Studium. Prüfungsergebnisse dank individueller Vorbereitung verbessern. 25. Oktober 2017| 14.00:15.30 Uhr| Raum 5-315A 

  • Prüfungsaufgaben in Probeklausuren online testen
  • Mit Musterlösungen und digitalen Selbsttests bessere Studienergebnisse erreichen 

Dokumentation der Workshopreihe

Nach oben