Inhalte

 

» Umweltmanagement

Nach der aktiven Teilnahme am Modul werden die Studierenden in der Lage sein, Anforderungen an ein wirksames Umweltmanagementsystem ableiten und beurteilen können, damit sie die Umweltleistung einer Organisation bzw. eines Unternehmens auf allen Ebenen unterstützen und kontinuierlich verbessert können.

Im Mittelpunkt steht das Kennenlernen und Anwenden sowohl der beiden grundlegenden Systeme EMAS und ISO 14001 als auch die zu deren Umsetzung anzupassenden Organisationsstrukturen und Planungstätigkeiten einschließlich der dabei anzuwendenden Methoden und bereitzustellenden Ressourcen.

Die Studierenden bekommen sowohl Grundlagenwissen als auch spezielle Kenntnisse zu verschiedenen Aspekten des betrieblichen Umweltmanagements vermittelt. Sie werden befähigt, Umweltmanagement als Teil eines umfassenden Managementsystems zu verstehen, welches das Ziel einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung verfolgt.

Download Modulbeschreibung

Dozent: Prof. Günther Neef

Präsenzzeiten:  

  • 25.05.18, 15:30 - 20:15 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben
  • 06.07.18, 13:30 - 20:15 Uhr, Raum ...
  • 07.07.18, 09:00 - 16:00 Uhr, Raum ...
  • 27.07.18, Zeit wird noch bekannt gegeben, (Prüfung), Raum ...

Abschluss: Zertifikat (5 ECTS-Punkte) oder Teilnahmebescheinigung

Gebühren: 400 € (Hochschulangehörige erhalten 50% Rabatt.)

Anmeldung: bis zum 04.05.2018 ⇒ mailto:aklaus1@hs-mittweida.de

zurück zur vorherigen Seite

Nach oben

 

» Grundlagen der Nachhaltigkeit

Übergeordnetes Ziel des Moduls ist es, dass Studierenden mit Blick auf das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung sensibilisiert werden.

Im engeren Sinne eines Grundlagenmoduls, auf das die weiteren Themenkomplexe des Studienangebots aufbauen sollen, geht es darum, dass die Studierenden die Notwendigkeit fach- und ressortübergreifender Sichtweisen bei der betriebswirtschaftlichen Bewertung von Kreislaufprozessen erkennen und interpretieren können.

Im weiteren Sinne werden die Studierenden die Leitlinien der lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Nachhaltigkeitsdebatten mit den Studierenden diskutieren und damit ein Bewusstsein für die Vielfalt der Thematik entwickeln.

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage die Kerngedanken und die historische Entwicklung des Themas "Nachhaltigkeit" einzuordnen, nachzuzeichnen und kritisch zu diskutieren, komplexe Systeme zu verstehen.

Download Modulbeschreibung

Dozent: Dr. Christian Vogel

Präsenzzeiten:  

  • 23.03.18, 13:30 - 20:15 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben
  • 24.03.18, 09:00 - 16:00 Uhr, Raum ...
  • 05.05.18, 09:00 - 16:00 Uhr, Raum ...

Abschluss: Zertifikat (5 ECTS-Punkte) oder Teilnahmebescheinigung

Gebühren: 400 € (Hochschulangehörige erhalten 50% Rabatt.)

Anmeldung: bis zum 02.03.2018 ⇒ mailto:aklaus1@hs-mittweida.de

zurück zur vorherigen Seite

Nach oben

 

» Innovationsmanagement

Das Modul Innovationsmanagement (Technik, Innovation und Nachhaltigkeit) vermittelt die wesentlichen Gestaltungsfelder eines technologiegestützten Innovationsmanagements. Grundlagenorientiertes Wissen und verschiedene Ansätze für die Strukturierung von Innovationsaktivitäten und -prozessen werden mit technischen Unterstützungsmöglichkeiten hinterlegt und durch Fallbeispiele demonstriert. Die Aufgabe besteht darin, Strategien, die organisatorische Einbindung sowie den Prozess des Innovationsmanagements zu strukturieren und zu steuern sowie die Besonderheiten dieser Gestaltungsfelder aufzuzeigen.

Download Modulbeschreibung

Dozent: Dr. rer. nat. Kyrill Meyer

Präsenzzeiten: 

  • 13.04.18, 13:30 - 20:15 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben
  • 14.04.18, 09:00 - 14:00 Uhr, Raum ...
  • 04.05.18, 13:30 - 20:15 Uhr, Raum ...
  • 25.05.18, 13:30 - 15:00 Uhr, Raum ... (Prüfung)

Abschluss: Zertifikat (5 ECTS-Punkte) oder Teilnahmebescheinigung

Gebühren: 400 € (Hochschulangehörige erhalten 50% Rabatt.)

Anmeldung: bis zum 23.03.2018 ⇒ mailto:aklaus1@hs-mittweida.de

zurück zur vorherigen Seite

Nach oben

 

» Unternehmerische Nachhaltigkeit

Das Modul vermittelt wesentliche Inhalte und Methoden der unternehmerischen Nachhaltigkeit in der Gesamtheit, um auf Möglichkeiten der Wahrnehmung unternehmerischer Verantwortung und deren Gestaltungsmöglichkeiten und Einflussbereiche hinzuweisen. Die Teilbereiche der unternehmerischen Nachhaltigkeit Corporate Responsibility (CR) - Corporate Social Responsibility (CSR), Corporate Governance und Corporate Citizenship - werden i.S. des gemeinsamen Grundverständnisses für den Studiengang dargestellt und an den Verantwortungsbereichen eines Unternehmens untersetzt.

Als wesentliches Gestaltungselement werden Veränderungen im Unternehmen betrachtet, indem das Management von Veränderungsprozessen - Change Management - im Mittelpunkt steht. Strategien des geplanten und systematischen Wandels in Unternehmen werden behandelt, die Veränderungen von Organisationsstrukturen und -abläufen der Unternehmenskultur und persönlichem Verhalten reflektieren. Dabei werden im Rahmen von Change Managementthemen neben Vorgehensweisen und Instrumenten besonders Handlungsstrategien und methodisches Vorgehen in Form von betrieblichen Fallbeispielen vertieft.

Dozenten: Dr.-Ing. Dagmar Israel, PD Dr.-Ing. habil. Wolfram Risch

Präsenzzeiten: 

  • 26.05.18, 09:00 - 16:00 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben
  • 15.06.18, 14:00 - 19:00 Uhr, Raum ...
  • 16.06.18, 09:00 - 12:15 Uhr, Raum ...
  • 27.07.18, Zeit wird noch bekannt gegeben, Exkursion
  • Termin noch offen, 13:30 - 15:00 Uhr, Raum - ... (Prüfung)

Abschluss: Zertifikat (5 ECTS-Punkte) oder Teilnahmebescheinigung

Gebühren: 400 € (Hochschulangehörige erhalten 50% Rabatt.)

Anmeldung: bis zum 04.05.2018 ⇒ mailto:aklaus1@hs-mittweida.de

zurück zur vorherigen Seite

Nach oben