Vorträge

Vortragsreihe:Moderne Messverfahren für die Talsperrenüberwachung
Leitung: Prof. Döring 

Anwendungskonzepte verteilter faseroptischer Leckageortung
Dipl.-Ing. Sebastian Perzlmaier, apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Aufleger, M.Sc. Pablo Porras, TU München, Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft, München

Hochauflösende faseroptische Längen- und Ausdehnungsmessung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Döring, Hochschule Mittweida (FH), Mittweida

Ein revolutionäres Messinstrument für die Langzeitüberwachung von Talsperren: elektronischer Neigungsensor mit automatischer Nullpunkt-Kalibrierung
Martin Jaray, Wyler AG, Winterthur, Schweiz

Terrestrisches Laserscanning für die Deformationsanalyse an Talsperren
Dipl.-Ing. Dirk Eling, Prof. Dr.-Ing. Hansjörg Kutterer, Universität Hannover,
Geodätisches Institut, Hannover
 

Vortragsreihe:
Messtechnische Überwachung an ausgewählten Talsperren
Leitung: Dr. Sieber 

Messtechnik und erste Überwachungsergebnisse des neuen Hochwasserrückhaltebeckens Lauenstein
1) Dipl.-Ing. Jan Kittler, 2) Dipl.-Ing. Holger Rosenkranz
1) Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Pirna 
2) Hydroprojekt Ingenieurgesellschaft mbH, Erfurt

Genauigkeitsbetrachtung beim Einsatz von geodätischen Messverfahren
Dipl.-Ing. Thomas Richter, Richter Deformationsmesstechnik GmbH, Frauenstein

Untersuchung des Temperaturregiems und des Sohlenwasserdruckes bei der vertieften Überprüfung der Talsperre Gottleuba
Dipl.-Ing. Carsten Cherubim, Dipl.-Ing. Christian Schmutterer, Dipl.-Ing. Andreas Voigt, Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Fachbereich Technik Pirna

Automatisierung der Talsperre Kriebstein / Sachsen
Dr. Andreas Hutarew, Th. Brenner, Dr. Hutarew & Partner, Pforzheim

Vortragsreihe:
Automatisierung der Messdatengewinnung und -auswertung
Leitung: Dr. Bettzieche

Rutschungsbeobachtungen und Höhenübertragung an der Talsperre Schräh (Schweiz)
Uni-Prof. Dr. Michael Möser, Jan Schmidt, TU Dresden, Geodätisches Institut, Dresden

Hochauflösende geophysikalische Erkundung zur Modellierung von Rutschungen und die Optimierung von Messprogrammen zur Überwachung
1) Dipl. Geophys. Klaus Lorenz, 2) Dipl.-Meteorologe Wolfram Witter
1) Ingenieurbüro K. Lorenz, Jöhstadt, 2) Thüringer Fernwasserversorgung, Talsperrenmeisterei Schönbrunn 

Permanente Überwachung mit GPS - Erfahrungen und Perspektiven -
Prof. Hans-Peter Fitzen, Prof. Manfred Bäumker
FH Bochum, FB Vermessungswesen und Geoinformatik, Bochum

Vortragsreihe:
Automatisierung der Messdatengewinnung und -auswertung
Leitung:
Prof. Döring

Trend- und Sprunganalyse von Talsperrenüberwachungsdaten unter Berücksichtigung äußerer Einflussfaktoren
1) Dipl.-Ing. Daniela Böcker, 2) Dr.-Ing. Volker Bettzieche, 3) Prof. Dr.-Ing. Andreas Schumann 
1) Ruhr-Wasserwirtschaft GmbH, Essen
2) Ruhrverband Abteilung Talsperrenüberwachung und Geotechnik, Essen

3) Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Hydrologie, Wasserwirtschaft und Umwelttechnik, Bochum

ARGUS Monitoring Software – web-basierte Datenverarbeitung in der Geomesstechnik
Holger Johannsen, Boart Longyear B. V. , VENLO, Niederlande

Elektronische Daten - Erfassung und Auswertung aus der Sicht der Talsperrenüberwachung der Kelag"
Bmst. Dipl. Ing. Fritz Neuschitzer, Kärntner Elektrizitäts-AG (KELAG), Klagenfurt, Österreich

Neue durchgängige Methoden zur Informationserfassung, Kontrolle und Darstellung des Sperrenverhaltens bei der periodischen Begehung und Sperrenbeurteilung 
Franz Zeilinger, DATAVIEW Handels- und Systemberatungs- GesmbH, Berndorf, Österreich

 

Nach oben