Projekt

Entwicklung lebenszyklusorientierter Bedienkonzepte für komplexe, mechatronische Sonderanlagen - ELMES

Projektleiter:

Prof. Dr.-Ing. Leif Goldhahn

Projektteam:  

M. Eng. Christian Thümer
Dipl.-Inf. (FH) Dorit Bock
B. Eng. René Sewohl
M. Eng. Robert Eckardt

Laufzeit:

01.07.2013 - 30.06.2015

Projektträger:

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie,
ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand,
Projektträger AiF Projekt GmbH 

Kurzbeschreibung

Ziele:

  • Systematische Gestaltung von Bedienhandlungen im Lebenszyklus automatisierter Sonderanlagen
  • Schaffung einer Standardisierungsgrundlage für neue Anwendungsprojekte

Nutzen:

  • Vereinfachung der Bedienhandlungen und Verkürzung der Bedienzeiten
  • Erhöhung der Akzeptanz beim Mitarbeiter
  • Minimierung der Qualifizierungszeiten für neue Bediener
  • Reduzierung von Änderungszeit und -aufwand
  • Kostenreduzierung durch flexible Hard- und Software
Bild 1: Ansatz zur Entwicklung lebenszyklusorientierter Bedienkonzepte für komplexe, mechatronische Sonderanlagen
Bild 2: Vorgehensweise im Projekt

Nach oben

Inhaltliche Projektschwerpunkte:

  • Zusammenstellung vorhandener Bedienhandlungen an automatisierten Sonderanlagen in Abhängigkeit von der jeweiligen Nutzergruppe
  • Untersuchung vorhandener und genutzter Maschinen- und Betriebsdaten
  • Analyse der derzeitig bei den Partnerunternehmen umgesetzten Bedienkonzepte
  • Beschreibung der Anforderungen an softwaretechnisch umgesetzte Bedienkonzepte
  • Entwicklung eines theoretisch optimalen, lebenszyklusorientierten Bedienkonzeptes
  • Entwicklung eines Pilotsoftwaretools zur Umsetzung des Bedienkonzeptes

Nach oben

Nach oben