IKKS

Serviceeinrichtung der Hochschule

Das Institut für Kompetenz, Kommunikation und Sport (IKKS) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Mittweida nach § 92 SächsHSG. In ihm werden hochschulintern unterschiedliche Serviceleistungen für Studierende und Mitarbeitende gebündelt, die den Zielen einer fächerübergreifenden Bildung und Kompetenzentwicklung, des Sports, der Chancengleichheit, Gesundheit, Familienfreundlichkeit und Inklusion verpflichtet sind.
Das IKKS versteht sich zudem als Serviceeinrichtung der Hochschule Mittweida als Partnerhochschule des Spitzensports. Das Institut koordiniert und fördert dabei sämtliche Maßnahmen die eine Vereinbarkeit von Studium und Spitzensport ermöglichen. 

Leistungsangebote

  1. Bereitstellen von Sportangeboten für die Studierenden und Beschäftigten der HSMW,
  2. Förderung des Spitzensports,
  3. Koordination der Kooperationen der HSMW mit Institutionen des Sports,
  4. Forschung und Transfer auf den Gebieten des Sports, der Gesunderhaltung und der interkulturellen Kompetenz,
  5. Förderung der Familienfreundlichkeit der HSMW,
  6. Förderung der Inklusion und Chancengleichheit an der HSMW,
  7. Sprachausbildung an der HSMW,
  8. Stärkung von Schlüssel- und interkultureller Kompetenz der Mitglieder und Angehörigen der HSMW,
  9. Durchführung des Studium Generale,
  10. Begleitung von hochschulinternen Entwicklungsprozessen.

Struktur und Kompetenzbereiche

Zur Realisierung dieser Aufgaben gliedert sich das IKKS in zwei übergreifende Kompetenzbereiche, die von zwei wissenschaftlichen Direktoren geleitet und verantwortet werden.